Manuela Braun

Mein Name ist Manuela Braun ich bin 1974 geboren und arbeite seit 1999 als staatlich examinierte Ergotherapeutin. Seit 2001 habe ich mit einer Partnerin eine eigene ergotherapeutische Praxis in Nassau an der Lahn.Portrait: Manuela Braun (Therapeutin)

Ich wohne mit meinen Hunden und meiner Familie in einem kleinen Ort im Rhein-Lahn Kreis. Die naturnahe Umgebung ermöglicht viel Bewegungsfreiheit und Ausgleichsmöglichkeiten für meine Tiere und mich.

Seit 2006 arbeite ich tiergestützt und habe bis heute verschiedene Fort- und Weiterbildungen in diesem Bereich und anderen Bereichen  absolviert.

Meine Ausbildungen und Qualifikationen:

  • Psychomotorikausbildung nach Kiphard
  • Verhaltenstrainerin nach THOP (Döpfner und Schürmann)
  • Ausbildung zum Therapie- und Pädagogikbegleithunde Team
  • Ausbildung nach TEACCH (Anne Häußler)
  • Marte Meo Practitioner
  • und diverse kleine Fortbildungen zu verschiedenen Fachgebieten
  • Die Ausbildung zur Hundetrainerin bei Falke und Ziemer habe ich absolviert, jedoch keine Prüfung absolviert.
  • Ich bin ESAAT zertifizierte Fachkraft für tiergestützte Interventionen
  • Derzeit befinde ich mich in der Ausbildung zum Aromacoach für Hunde

Meine Hunde unterstützen mich in meiner täglichen Arbeit als Ergotherapeutin. Dabei stehen meine Patienten und deren Ziele immer an erster Stelle im Therapieplan. Der Einsatz der Hunde wird zuvor mit den Patienten besprochen und auf den individuellen Behandlungsplan abgestimmt.

Die Hunde werden individuell eingesetzt und ich behalte mir vor, zu entscheiden, ob und welchen Hund ich bei einem Patienten einsetze.

Dabei lege ich großen Wert darauf, dass die Situationen in denen meine Hunde zum Einsatz kommen für alle angenehm und entspannt sind. Ich setze meine Hunde keinen Situationen aus, in denen sie Angst oder Widerwillen zeigen könnten. Sie sind nicht angeleint und können frei wählen ob sie mitarbeiten möchten oder sich lieber an ihren Ruheort (den Nachbarraum) zurückziehen wollen.

Hier respektiere ich die Entscheidung der Tiere. Die Hunde sind meine Mitarbeiter und Familienmitglieder – sie sind nicht meine instrumentalisierten Werkzeuge. Sie haben alle unterschiedliche Qualitäten und Charaktere. Sie unterstützen mich und verbessern und erweitern daher mein Behandlungsspektrum.